light my mind

LIGHT MY MIND
UNTER DEM MOTTO: LIGHT MY SCHOOL
IN DER HEINRICH-ZILLE-GRUNDSCHULE
Berlin-Kreuzberg
EIN BILDUNGSPROJEKT DER INITIATIVE LISTROS E.V.1. LIGHT MY MIND

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. LIGHT MY MIND

1.1 Einführung und Motto „LIGHT MY SCHOOL“

In der Heinrich-Zille-Grundschule wurde im Rahmen des Projektes „Light My Mind“ Bezug auf die gegenwärtige Debatte über das Bildungssystem genommen und ein besonderer Fokus auf die Wechselbeziehung zwischen „Schüler/innen“ und „Schule“ gelegt. So haben wir den Titel des Projektes „Light My Mind“ leicht umgewandelt („Light My School“) und dies zum Motto der Projekttage in der Schule gemacht. Unter dem Motto „Light My School“ wurden drei je dreitägige Projekt-Workshops für die Klassenstufen 4 bis 6 im Klassenverbund vom 16.01. bis 09.02.2017 in der Heinrich-Zille-Grundschule angeboten. Ein zentraler Schwerpunkt des Projektes waren eine sowohl positive Reflexion, bezogen auf die eigene Identifikation, als auch eine kritische Reflexion, bezogen auf eine Verbesserung der Lernbedingungen der Schüler/innen, über ihre Schule. Dabei wurden Vergleiche der Lern- und Lebensbedingungen von Kindern aus Äthiopien herangezogen. Elektrizität ist in unserem Alltag allzeit verfügbar, jedoch nicht überall auf der Welt. Wie kann man mit bescheidenden Mitteln Energiegewinnung anhand von Solarmodulen erzielen? Zu Beginn hatten die an dem Projekt „Light My Mind“ beteiligten Schüler/innen kleine, individuelle Lampen gebaut, die  sie anschließend mit nach Hause nahmen. Im Rahmen des „Light My School“ Projektes sollten nun in Gruppen von drei bis fünf Schüler/innen größere Lampen gebaut und anschließend in der Schule ausgestellt werden. Diese Ausstellung der solarbetriebenen Lampen in der Schule fungiert nun als eine Botschaft der Schüler/innen an die Mitschüler/innen, die Elternschaft und die Lehrkräfte. 

Weiteres zum Projekt